Veranstaltungshinweis: Naturspaziergang und Pflanzen im Frühlingswald

Liebe Mitglieder und Freunde des BUND Weinheim,

auch in diesem Jahr hat uns das schöne Wetter auf dem Blütenwegfest wieder begleitet. Dadurch hatten wir viele Besucher am Stand und viele Unterstützer unserer Unterschriftenkampagne zu den blühenden Dörfern und Städten der Bergstraße gefunden. Danke auch an die Helfer der Ortsgruppen Weinheim und Hirschberg a.d. Bergstraße.

Ich möchte auf die nächsten beiden Veranstaltungen nach den Osterferien aufmerksam machen:

Naturspaziergang zum Waldner-Turm

Der BUND Weinheim lädt zum nächsten Naturspaziergang am Dienstag, den 30. April ein. Diesmal führt Hans Schlabing uns von Hemsbach aus zum Waldner-Turm. Treffpunkt ist um 17.00 Uhr am Wanderparkplatz “Am Mühlweg” in Hemsbach. Zufahrt ist über die Straße “Am Mühlweg” Richtung Watzenhof/Balzenbach möglich.

Wer die Bergstraße kennt und liebt oder es noch lernen will, findet in dieser Ecke gleich vier besonders interessante und schöne Orte. Gleich am Anfang der Runde steht der alte jüdische Friedhof den man vom Wanderweg aus gut einsehen kann. Der Verein “Ehemalige Synagoge Hemsbach” veranstaltet regelmäßig Führungen über dieses flächenhafte Kulturdenkmal. Auch das Naturschutzgebiet Schafhof und Teufelsloch wird gestreift. Es ist durch Wege nicht erschlossen; die hier wachsenden geschützten Pflanzen begeistern den Wissenschaftler. Der gewöhnliche Pflanzenfreund sieht in ihnen eher “Mauerblümchen”. Beispiele sind der Gefranster Enzian, Bitterkraut- Sommerwurz und Braunes Mönchskraut. Am Naturschutzgebiet vorbei wird die Höhe bestiegen und falls die Zeit ausreicht, auch der “Vierritterturm”; ansonsten geht es gleich im Bogen durch den Wald zum Alteberg, wo sich zwischen Wiesen, Gehölzen, alten Weinbergen und Obstgärten eine wunderschöne Pflanzenwelt entfaltet: Bergstraße pur. Das Biotop wird seit Jahren liebevoll vom BUND Hemsbach/Laudenbach gepflegt. Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt und dauert etwa zweieinhalb Stunden. Festes Schuhwerk ist nötig. Die Teilnahme ist kostenlos.

Pflanzen im Frühlingswald

Dieser Spaziergang führt durch den Frühlingswald am Kohlbachtal. Buschwindröschen, Aronstab und Wald-Veilchen: Im April und Mai blühen zahlreiche Pflanzen in unseren Wäldern. Sie erfreuen nicht nur unser Auge, sondern geben Auskunft über ihre Umwelt: über die Böden, den Wald und seine Nutzungsgeschichte. Wer mehr darüber erfahren möchte, ist herzlich eingeladen unter der Anleitung von Dipl. Biologe Siegfried Demuth vom BUND Weinheim den Frühlingswald zu erkunden. Der Spaziergang führt durch den Wald und die Waldränder am Kohlbachtal. Der Treffpunkt ist am Samstag, den 4. Mai um 14:00 Uhr auf dem Waldparkplatz in der Kohlbach in Großsachsen. Er dauert ca. 2,5 Stunden und die Teilnahme ist kostenlos.

 

 

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Europawahl im Mai. Hierzu gibt es auf der Webseite des Bundesverbandes viele Informationen:

Europa erhalten und umweltgerecht gestalten –
Ein Appell des BUND zur Europawahl 2019!

Die Europäische Union (EU) hat seit ihrer Gründung viel erreicht. Doch lange schon sind große Visionen den kleinen politischen Schritten gewichen. Die EU braucht endlich drastische Weichenstellungen und muss konsequent Mensch und Natur in den Mittelpunkt ihrer Politik stellen. Auch nach dem Brexit-Votum und ungeachtet der europafeindlichen Stimmen ist für den BUND immer noch klar: Das Projekt eines vereinigten Europas ist ein gutes Projekt! Es ist heute notwendiger denn je.

Nur gemeinsam können die immensen Herausforderungen gelöst werden, vor denen wir als Menschen, egal welchen Hintergrunds, stehen. Wir wollen aus diesem Kontinent eine natur- und menschenfreundliche Wertegemeinschaft werden lassen. Ein Europa der Bürger*innen! Dazu bedarf es einen grundlegenden Wandel in der bisherigen Wirtschaftsweise und eine ambitioniertere Umweltpolitik.

Bei der Europawahl 2019 entscheidet sich, wer diese Europäische Union formen wird. Damit nationalistische Strömungen und rechte Hetze nicht das Sagen bekommen, müssen sich viele Menschen an der Wahl beteiligen und den Parteien ihre Stimme geben, die eine starke, einige, sozial- und umweltgerechte EU wollen.

Der BUND appelliert an alle europäischen Parteien, folgende Eckpunkte für eine sozial-ökologische Transformation in der kommenden Legislaturperiode anzugehen.

Mehr dazu unter: https://www.bund.net/europawahl-2019/bund-forderungen

 

 

Viele Grüße und ein schönes Osterfest,

Jörg Steinbrenner

 

 

Menü schließen