Naturspaziergang, Blütenwegfest und Besuch von André Baumann

Liebe Mitglieder und Freunde des BUND Weinheim,

der Frühling hat begonnen, in Weinheim blüht es mittlerweile in vielen Gärten und Wiesen. Aber auch im Wald passiert vieles. Dazu möchte ich Sie Einladen an dem ersten Naturspaziergang in diesem Jahr teilzunehmen. Aber natürlich gibt es auch noch weitere Veranstaltungen:

Naturspaziergang zum Kennenlernen der landschaftlichen Besonderheiten

Scharbockskraut

Mit dem beginnenden Frühling wird die Reihe der Naturspaziergänge des BUND Weinheim auch im Jahr 2019 fortgesetzt. Der Treffpunkt des ersten Spaziergangs ist am Dienstag, den 2. April um 17:00 Uhr am Bahnhof in Birkenau. Es geht durch den alten Ortskern und ein Stück die teilweise renaturierte Weschnitz abwärts bis zum Ortsausgang in Richtung Weinheim, wo sich die Weschnitzsenke zum Durchbruchstal verengt. Jetzt kreuzt sich der Weg des Spaziergangs mit der literarischen Spur des früheren Weinheimer Bürgermeisters Albert Ludwig Grimm, der vor nahezu 200 Jahren den Birkenauer Galgen beschrieb. Das Kapitell dieses Galgens schmückt inzwischen den Eingang des Birkenauer Rathauses. Vom Weschnitztal aus führt der Weg bergan durch den Lehnwald und in Richtung Hirschkopf und schließt auch die Streuobstwiesen auf der Kühruhe ein. Die ersten Obstbäume blühen, in der Krautschicht des Buchenmischwaldes sind einige Frühblüher heimisch.

Kühruhe

Die Wanderung führt Hans Schlabing. Frei von sportlichem Ehrgeiz werden in der Gruppe in gemütlichem Tempo für die Dauer von etwa zweieinhalb Stunden die Schönheiten der Landschaft aufgespürt und die Räume neu erkundet in denen wir täglich leben. Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt.

 


 

Eine weitere Veranstaltung mit dem BUND, organisiert durch Uli Sckerl von den Gründen, findet in Dossenheim und Hemsbach statt.

Auf Einladung vom Landtagsabgeordneten Uli Sckerl kommt André Baumann, Staatsekretär im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg. am 30.03.2019 an die Bergstraße. Der Besuchstermin umfasst gleich zwei Stationen. Um 14:30 Uhr ist der erste Treffpunkt in Dossenheim am Parkplatz der Schauenburg,  am Ende des Oberen Burggarten bzw. der Schauenburgstraße. Von dort aus wird es eine Begehung des Augustenbühls und eine Naturwanderung des Vogelschutzgebietes „Bergstraße Dossenheim- Schriesheim” geben. Hierbei werden Maßnahmen vorgestellt, die in den letzten Jahren zum Erhalt von Natur und Landschaft an der Bergstraße durchgeführt wurden. Es werden aber auch die Probleme benannt werden, die diese positiven Entwicklungen gefährden.  Eingeladen sind auch Vertreter des BUND Ortsverbands Dossenheim, vom BUND Regionalverband sowie der AG Naturschutz Dossenheim-Schriesheim, diese Führung zu übernehmen. Der Vorstand der neu gegründeten Bürgerinitiative Augustenbühl e.V. wird ebenfalls kurz berichten.
Ab 16:00 Uhr geht es dann nach Hemsbach mit Treffpunkt an der Hüttenfelder Straße am Abzweig zum Wasserwerk. Dort werden die Maßnahmen des BUND Hemsbach-Laudenbach zur ökologischen Aufwertung der Weschnitzniederung diskutiert, u.a. über die  Extensive Grünlandbewirtschaftung mit Brachestreifen, die Artenschutzgerechte Grabenbewirtschaftung, die Anlage von Ackerrandstreifen und die Gehölzpflege.

Hier noch einmal die beiden Stationen im Überblick:

  1. Dossenheim
    Beginn: 14:30 Uhr Parkplatz Schauenburg am Ende des Oberen Burggarten bzw. der Schauenburgstraße.
    Begehung des Augustenbühls und des Vogelschutzgebietes „Bergstraße Dossenheim- Schriesheim” mit Staatsekretär Andre Baumann
  2. Hemsbach
    Beginn: 16:00 Uhr  Treffpunkt Hüttenfelder Straße am Abzweig zum Wasserwerk.
    Maßnahmen des BUND Hemsbach-Laudenbach zur ökologischen Aufwertung der Weschnitzniederung

 


 

ILEK Blütenwegfest 2019

Auch 2019 sind wir wieder auf dem Blütenwegfest von ILEK dabei. Dieses findet am Sonntag, den 14.4. auf dem Blütenweg zwischen Hirschberg, Schriesheim und Dossenheim statt. Wer beim Stand mithelfen möchte, insbesondere könnten wir noch Unterstützung zwischen 12:00 und 14:00 Uhr gebrauchen, sollte sich unter mitmachen@bund-weinheim.de melden.

Unser Standplatz ist rechts oben durch eine Blüte und der Beschriftung “Naturschutz” und “Apfelschorle” bezeichnet. Wir stehen also relativ am Anfang des Weges (Nordöstlich von  Leutershausen).

(Bildquelle: www.ilek-bergstrasse.de/bluetenwegfest-2019)

 

Ich würde mich freuen, Sie auf einer der Veranstaltungen zu treffen.

Viele Grüße,
Jörg Steinbrenner