2019/09 Neues vom BUND Weinheim

Liebe Freunde, Unterstützer und Mitglieder des BUND Weinheim,

im September haben wir von unserer Ortsgruppe zwei Termine geplant.

Am Donnerstag, den 12.9. findet eine Führung zu Landschaftsprojekten und Maßnahmen am Judenbuckel, Kellersberg und Stephansberg statt. In den letzten Jahren sind viele Maßnahmen zur landschaftlichen Aufwertung an der Bergstraße durchgeführt worden. Herr Robra (Umweltberater der Stadt Weinheim) stellt auf einer Wanderung einige der in diesem Bereich Judenbuckel durchgeführten Maßnahmen vor. Ausgehend vom Schlosspark geht der Weg über den Judenbuckel bis zum Lützelsachsener Kellersberg. Viele der Projekte wurden durch das Projekt Blühende Bergstrasse (ehemals ILEK-Projekt) durchgeführt. Zukünftig soll hierfür jedoch der Verein Blühende Bergstraße noch stärker in Aktion treten an dem neben der Gemeinde auch der BUND Weinheim mit dem Regionalverband Rhein-Neckar-Odenwald beteiligt ist.
Über die Grundstücksbörse der Blühenden Bergstraße konnten verwilderte Gärten in der Nähe der Zinkgräfbank wieder in einen artenreicheren Zustand versetzt und die weitere Verbuschung gestoppt werden. Auf der Führung werden auch Maßnahmen des Weinheimer Ökokontos in diesem Bereich erklärt. Treffpunkt ist um 18:00 Uhr vor dem Mausoleum im Weinheimer Schlosspark.

Ökokontomaßnahme am Judenbuckel

 

Am Samstag, den 21. September brauchen wir wieder Unterstützung beim Mähen im Naturschutzgebiet Steinbruch Sulzbach. Treffpunkt ist um 9:00 Uhr auf dem Parkplatz beim Weinheimer Friedhof. Bei dem Einsatz in der Biotoppflege mähen wir die magere Wiese mit Motorsense und Balkenmäher. Die Pflegemaßnahmen dient der Erhaltung des gefährdeten Biotope und ihres artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Helfer sind willkommen.

Wer lernen möchte, mit Sense und Baumschere umzugehen, gerne an der frischen Luft ist und außerdem etwa über artenreiche Wiesen erfahren möchte, ist bei uns gut aufgehoben. Alle Gerätschaften und ein Vesper werden gestellt. Falls es regnet, gibt es eine Woche später am  am 28.9. einen Ausweichtermin.  Näheres dazu unter:

https://www.bund-weinheim.de/event/2-maehen-im-naturschutzgebiet-steinbruch-sulzbach

 

In Mannheim, Heidelberg und Heppenheim findet am Freitag, den 20. Spetember auch der bundesweite Klimastreik statt:

Weltweit streiken Kinder und Jugendliche seit Monaten jeden Freitag für ihre Zukunft. Jetzt ruft #FridaysForFuture auch uns Erwachsene auf: Lassen Sie uns gemeinsam auf die Straße gehen – alle zusammen für das Klima!

Die Schüler*innen haben mit ihren Protesten die Politik unter Zugzwang gesetzt. Am 20. September entscheidet die Bundesregierung über ihre nächsten Schritte in der Klimapolitik. Wenn wir alle zusammenstehen, können wir die Regierung zum Handeln treiben.

Wenn es nicht gelingt, die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen, droht eine Klimakatastrophe, die nicht mehr aufzuhalten ist. Der Protest und die Forderungen der Schüler*innen sind notwendig, um die Klimakrise zu stoppen. Jetzt gilt es für uns alle, uns dem Protest von #FridaysForFuture anzuschließen. Machen Sie mit: Kommen Sie am 20. September zur Demonstration!

Mehr dazu unter: www.bund.net/mitmachen/klimastreik-am-209

 

 

Außerdem findet am Dienstag, den 10.09. der Naturschützer Stammtisch um 19:30 im Café Florian am Marktplatz zusammen mit dem NABU statt.

Viele Grüße

Jörg Steinbrenner

(2. Vorsitzender)
BUND-Ortsgruppe Weinheim

Menü schließen